anrühren

* * *

an|rüh|ren ['anry:rən], rührte an, angerührt <tr.; hat:
1.
a) leicht berühren, anfassen:
du darfst hier nichts anrühren; sie haben das Essen nicht angerührt (sie haben nichts davon gegessen).
Syn.: angreifen.
b) rührend auf jmdn. wirken, Rührung bei jmdm. bewirken:
sein Weinen rührte sie an.
Syn.: berühren, 1 bewegen, erschüttern.
2. (verschiedene Bestandteile) durch Rühren, Verrühren zu etwas Bestimmtem machen:
Farben anrühren; einen Hefeteig anrühren.
Syn.: anmachen, ansetzen, mischen, rühren.

* * *

ạn||rüh|ren 〈V. tr.; hat
1. 〈a. fig.〉 berühren
2. mischen, zubereiten (Teig)
3. mit Flüssigkeit vermengen (Mehl, Farben, Kalk)
● rühr mich nicht an!; sein Kummer hat mich sehr angerührt; er hat das Essen nicht angerührt

* * *

ạn|rüh|ren <sw. V.; hat:
1.
a) [mit der Hand] berühren, anfassen:
rühr mich nicht an!;
sein Bett ist nicht angerührt (ist unbenutzt);
er rührt seine Frau nicht mehr an (verhüll.; hat keinen Geschlechtsverkehr mehr mit ihr);
kein Buch a. (nie ein Buch lesen);
b) von etw. essen, trinken, nehmen, verbrauchen (meist verneint od. eingeschränkt):
das Essen kaum a.;
keine Zigaretten a.
2. (geh.) jmdn. innerlich berühren:
das Leid der Flüchtlinge rührte ihn an;
eine anrührende Geschichte.
3. [mit etw.] verrühren, mischen:
Farbe, Gips [mit Wasser] a.;
einen Teig a.;
frisch angerührter Kleister.

* * *

ạn|rüh|ren <sw. V.; hat: 1. a) [mit der Hand] berühren, anfassen: rühr mich nicht an!; Er habe ... nicht gewusst, dass er die Zahnräder ... nicht a. dürfe (Innerhofer, Schattseite 214); Ihr Bett ist nicht angerührt (es war nicht benutzt; Gaiser, Schlußball 174); Ich habe noch nie einen meiner Söhne angerührt (geschlagen; Dierichs, Männer 209); er rührte seine Frau nicht mehr an (verhüllend; hatte keinen Geschlechtsverkehr mehr mit ihr); kein Buch a. (nie ein Buch lesen); b) von etw. essen, trinken, nehmen, verbrauchen (meist verneint od. eingeschränkt): das Essen kaum a.; keine Zigaretten a.; Keine Lustigkeit bei der Konfirmationsfeier. Der ... Stachelbeerwein wurde kaum angerührt (Strittmatter, Wundertäter 56); Dieses Gras ... wird von den Tieren nicht angerührt (sie fressen es nicht; Grzimek, Serengeti 318); der Hauptgang wurde erst angerührt, wenn der Obermeister die Auflassung gab (H. Weber, Einzug 123). 2. (geh.) jmdn. innerlich berühren: das Leid der Flüchtlinge rührte ihn an; Es ist mir nicht bekannt geworden ..., ob mein Jammer den Bruder anrührte (Jahnn, Geschichten 32). 3. [mit etw.] verrühren, mischen: Farbe, Gips [mit Wasser] a.; einen Teig a.; von der Schokoladencreme, die Gervaise angerührt hatte, gedachte er zu nehmen (A. Kolb, Schaukel 56); frisch angerührter Kleister.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anrühren — Anrühren, verb. reg. act. 1) An etwas rühren, dessen Seitenfläche berühren. Einen anrühren. Etwas mit der Hand, mit den Fingern, mit einem Stecken anrühren. Rühre mich nicht an. Figürlich, so wohl beleidigen, feindlich antasten, eines Ehre, guten …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Anrühren — (Anrühren), einen Vogel an die Ruhr befestigen, s. u. Vogelheerd …   Pierer's Universal-Lexikon

  • anrühren — V. (Mittelstufe) jmdn. mit den Fingern befühlen, anfassen Synonym: berühren Beispiele: Du darfst das Geld nicht anrühren. Keiner wagte, den Verletzten anzurühren …   Extremes Deutsch

  • anrühren — ↑ rühren …   Das Herkunftswörterbuch

  • anrühren — ạn·rüh·ren (hat) [Vt] 1 jemanden / etwas anrühren jemanden / etwas mit der Hand greifen oder anfassen: ,,Wer hat diese Unordnung verursacht? ,,Ich nicht, ich habe hier überhaupt nichts angerührt 2 etwas anrühren (einen Teil von) etwas essen,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anrühren — 1. anfassen, anfühlen, antasten, berühren, betasten; (geh.): rühren an; (ugs.): antatschen, befingern, befummeln, begrabbeln, begrapschen, bekrabbeln, betatschen; (landsch.): angreifen, anlangen, befassen. 2. berühren, ergreifen, erschüttern,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Anrühren — 1. Am Anrühren des Klaviers erkennt man den Spieler. It.: Al toccar de tasti si conosce il buon organista. 2. Angerührt – heimgeführt. – Steiger, 475. In Bezug auf Buhlschaft zu Gunsten der Dirnen. 3. Was dich nicht anrührt (angeht), das rühre du …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • anrühren — ạn|rüh|ren …   Die deutsche Rechtschreibung

  • anfassen — anrühren (umgangssprachlich); mithelfen; anpacken (umgangssprachlich); betasten; berühren; tangieren * * * an|fas|sen [ anfasn̩], fasste an, angefasst: 1. <tr.; hat a) mit den Fingern, mit der Hand jmdn …   Universal-Lexikon

  • mixen — anrühren, mischen, rühren, vermischen, verquirlen, verrühren, verschneiden, versetzen mit, zusammenschütten; (ugs.): vermanschen, verpanschen, zusammenbrauen. * * * mixen:⇨mischen mixen 1.mischen,vermischen,durchmischen,zusammenschütten,mengen,ver… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.